Michelin & Gault Millau

SKV- Südtiroler Köcheverband

Michelin & Gault Millau

Restaurants in Südtirol, die mit dem Michelin-Stern ausgezeichnet sind

Das Genussland Südtirol hat mit ca. 512.000 Einwohnern eine Gastronomie mit einem sehr hohen Stellenwert, die sich in der hohen Dichte an Restaurants wiederspiegelt. Mit 27 Sternen hat Südtirol für das Jahr 2019 ein hervorragendes Ergebnis erreicht.

Norbert Niederkofler hat seinen 3. Michelin Stern erhalten. Südtirol hat damit sein erstes Drei-Sterne-Michelin Restaurant.

 

Südtirols Sterne-Restaurants 2018 

Restaurants

Ort

Chefkoch

 


 


 


Drei Sterne – (Michelin - Eine Reise wert)

St. Hubertus

St. Kassian

Norbert Niederkofler

 


Zwei Sterne – (Michelin - Verdient einen Umweg)

La Siriola

St. Kassian

Matteo Metullio

Jasmin

Klausen

Martin Obermarzoner

Einhorn Gourmetstube

Mauls

Peter Girtler

Terra

Sarntal

Heinrich Schneider

Trenkerstube

Tirol

Gerhard Wieser

 


 


 


Einen Stern (Michelin - Beachtung verdient)

La Stüa de Michil

Corvara

Nicola Laera

Zur Rose

Eppan

Herbert Hintner

Kuppelrain

Kastelbell

Jörg Trafoier

Tilia

Toblach

Chris Oberhammer

Schöneck

Pfalzen

Karl Baumgartner

Sissi

Meran

Andrea Fenoglio

Johannesstube

Welschnofen

Theodor Falser

Anna Stuben

St. Ulrich

Raimund Brunner

Alpes

Sarntal

Egon Heiss

Alpenroyal

Wolkenstein

Mario Porcelli

Zum Löwen

Tiesens

Anna Matscher

Culinaria im Farmerkreuz

Tirol

Manfred Kofler

In Viaggio

Bozen

Claudio Melis

Astra

Steinegg

Gregor Eschgfäller


Bib-Gourmand-Weitere Auszeichnungen von Michelin. 

Keinen Stern, dafür aber eine andere großartige Auszeichnung von Michelin, den Bib-Gourmand für sorgfältig zubereitete und preiswerte Mahlzeiten, erhielten sieben Südtiroler Restaurants:

Maso Runch in Abtei, Vögele in Bozen (neu), Gassenwirt in Kiens, Zum Hirschen in Jenesien (neu), Lerchner´s in St. Lorenzen, Fana Ladinia in St.Vigil und das Durnwald in Gsies.

 

Quelle der Liste: Südtiroler Tageszeitung